Leadership Development für das wissenschaftliche Kader

BRAINFOOD FÜR DAS WISSENSCHAFTLICHE KADER

Führung im wissenschaftlichen Kontext weiter zu professionalisieren, das ist die Zielsetzung dieser Leadership Journey. Unter den Bedingungen heutiger Ungewissheit ist es zentral, der prinzipiell nicht durchschaubaren Komplexität mit differenzierenden Denkmodellen zugunsten einer wirksamen Management-Praxis zu begegnen und gleichzeitig die eigene Motivation, Gesundheit und Leistungsfähigkeit zu erhalten und zu pflegen (Life Domain Balance).

Im Fokus stehen das verantwortungsvolle Handeln und eine wirksame Management-Praxis.

  • Eigene Wirksamkeit im Umgang mit Stakeholdern stärken
  • Als kompetente Führungskraft handeln/gesehen werden
  • Mentale Stärke aufbauen und interdisziplinär Synergien nutzen
  • Eigene Leistungsfähigkeit im kompetitiven Umfeld erhalten
  • Effizient und effektiv mit Mitarbeitenden/Teams arbeiten
  • Sicherheit mit Konflikten gewinnen und Lösungen ermöglichen
  • Potentiale von Mitarbeitenden erkennen, das Lernen fördern
  • Die eigene Laufbahn entwickeln, Zukünftiges vorbereiten

Der systemische Ansatz dieser Leadership Journey integriert wesentliche Erkenntnisse aus der Hirnforschung, Psychologie, Soziologie, Medizin, Verhaltensneurologie sowie den Organisations- und Kulturwissenschaften.

Wieso eine Leadership Journey?

Zielgruppen

Die Fortbildung richtet sich an wissenschaftlich geschulte Führungskräfte und Nachwuchs-Forschende an Schweizer Universitäten, medizinisches Kader an Spitälern, leitende Persönlichkeiten in Forschungseinrichtungen und in der Industrie. Das Fortbildungsdesign nimmt auf die anspruchsvolle Situation von Führungskräften in komplexen Organisationen Rücksicht und ist zeitlich auf anderthalbtägige Module verdichtet.

Die 3 x 3 Module dieser Leadership Journey befähigen Sie:

Im Besonderen stärken Sie gezielt Ihre Kompetenzen als Führungskraft:

  • Befähigung zur Führung einer lernenden Organisation
  • Optimierung Ihrer Beobachtungs-, Kommunikations- und Handlungsfähigkeiten
  • Vertieftes Verständnis für die Führung komplexer Organisationen unter Transformationsbedingungen und permanentem Wandel
Wer hat die Journey konzipiert?

brainability hat dieses Programm konzipiert, weil es in der Schweiz kein spezifisches Angebot für das wissenschaftliche Kader an Hochschulen, Spitälern und in Forschungseinrichtungen gibt.

Die Leadership Journey involviert Referenten vergleichbarer europäischer Angebote und ist kompatibel mit ähnlichen Programmen von Akademien im deutschsprachigen Raum. Die vermittelten Lerninhalte sind passgenau auf die Kernaufgaben der jeweiligen Karrierestufe konzipiert. Einen besonderen Mehrwert bildet die Fortbildung auch als Plattform für die Vernetzung von Gleichgesinnten.

Selbst aus der Wissenschaft kommend, haben wir als systemische Berater, Trainer und Führungskräfte diese Fortbildung gestaltet. Es ist eine Reise gemeinsamen Lernens und konzisen Arbeitens. Wir freuen uns darauf, mit Ihnen diese Leadership Journey anzutreten!

Dr. sc. ETH Peter Krummenacher                        Dr. phil. Franziska Hofer
Dr. rer. soc. HSG Elisabeth Dalucas                      Dr. med. Nadja Last-Monem

Wie ist die Journey organisiert?

Eine Leadership Journey umfasst jeweils 3 Module, die sich mit grundlegenden Dimensionen von Führung auseinandersetzen.

  • Individuum – Soziales System – Kultur
  • Kommunikation – Interaktion – Entscheidung
  • Organisation – Gestaltung – Lernen

Die Dimensionen werden in insgesamt 15 thematischen Blöcken bearbeitet.  Fokussiert wird auf die individuelle Kompetenzentfaltung im Hinblick auf die Entfaltung der Potentiale von Organisationen und ihrer Mitglieder unter den Bedingungen von genereller Ungewissheit, globalisierten Märkten und sich beschleunigender Transformation.

leadership journey

 

Wie wird gelernt

Die Fortbildung arbeitet mit einem handlungsorientierten Lernansatz (Action Learning) und verbindet Theorie mit praktischem Handeln unter Berücksichtigung der eigenen Rolle und Organisation.

  • Darstellung und Erprobung aktueller Theorien und Modelle
  • Auseinandersetzung mit aktuellen (digitalen) Prozessen der Transformation
  • Case Studies und Weiterentwicklung methodischer Kompetenzen
  • Selbstreflexion und Reflexion in der Gruppe
  • Arbeit in wechselnden Zusammensetzungen und Konstellationen
  • Gastreferenten, Peer Group-Treffen, Netzwerke
  • Kontinuierliche Begleitung durch zwei erfahrene Trainer
Kolloquium zur Leadership Journey

Ein 1-tägiges Kolloquium verschafft Interessierten, HR-Verantwortlichen und Entscheidern, sich eine erste Übersicht zu den Lerninhalten. Das Kolloquium ist nicht notwendiger Bestandteil der Journey, bietet aber gleichzeitig einen eigenständigen Mehrwert an. Alle wesentlichen Modelle, die im Verlaufe der Fortbildung ausführlich erprobt werden, werden für das Selbststudium und/oder als Vorbereitung zur Verfügung gestellt.

Am Ende des Tages sind die Teilnehmenden befähigt zu entscheiden, welche Journey sich für die eigenen oder die Ziele Ihrer Organisation eignen.

Die Kosten für eine Teilnahme belaufen sich inkl. Übersichts-Dokumentation, Breaks und Lunch auf CHF 490.00. Die Kolloquien werden mit mind. 15 und max. 36 Teilnehmenden durchgeführt.

Daten und Orte

Die Ein-Tages-Kolloquien finden im EPI Park in Zürich statt. Die Kolloquien beginnen jeweils um 9.00 Uhr und dauern bis 17.00 Uhr.

Kolloquium I_2018         Freitag, 15. Juni 2018

Kolloquium II_2018         Donnerstag, 30. August 2018

Kolloquium III_2018         Donnerstag. 4. April 2019

Hier erfahren Sie mehr über die Programminhalte.

Share.