Organisationsdesign

SYSTEMIC CONSULTING, CHANGE MANAGEMENT, ORGANISATIONSDESIGN,  REORGANISATION, KULTURWANDEL, DESIGN THINKING

Was ist Organisationsdesign?

Organisationsdesign ist für uns die ganzheitliche Gestaltung der Organisation als soziales System im Rahmen eines Designprozesses gemeinsam mit dem Kunden. Dabei machen wir explizites und implizites Wissen und Können in der bestehenden Organisation nutzbar und setzen zusätzliche Impulse von aussen, um gemeinsam die passende Organisation für die identifizierte Herausforderung zu gestalten.

Die Gestaltungsbereiche beinhalten grob zusammengefasst die Strukturen (Führung, Kommunikation, Anreizsysteme und formale Organisationsstruktur), Menschen (mit deren Kompetenzen und Potenzialen), Technologie/ Infrastruktur und die Aufgabe der Organisation (Zweck, Strategie, Vision/ Mission). Ein besonderes Augenmerk wird dabei auf die Wechselwirkung der Bereiche zueinander gelegt. Um die vorhandenen Potenziale und Ansatzpunkte transparent aufzuzeigen, setzen wir einen Organisationsdesign Canvas ein, der eigens dafür entwickelt wurde.

Der Designprozess

Schwerpunkte und Bestandteile des Designprozesses werden auf ihre Gestaltungsherausforderungen individuell abgestimmt. Wir orientieren uns dabei an den Phasen des Stanford Design Cycles bestehend aus Emphasize, Define, Ideate, Prototype und Test. Die Phasen werden selten genau in dieser Abfolge durchlaufen und werden, wenn nötig auch wiederholt.

Organisationsdesign bei brainability® legt besonderen Wert auf die Phasen Emphasize, Prototype und Test. Problemdefinition (Define) und Ideengenerierung (Ideate) finden auch in klassischen Organisationsentwicklungsprozessen meistens ausführlich statt. Emphasize wird in Deutsch häufig als Beobachten und Verstehen übersetzt. Uns ist wichtig in der Emphasize Phase mit dem Kunden gemeinsam möglichst tief ins Thema einzutauchen z.B. über Eigenbeobachtung und Befragungen in der Organisation. Neben dem explizit vorhandenen Wissen soll auch das implizite Potenzial sichtbar gemacht werden. Dabei können die speziell dafür entwickelte ImPuls-Messung und andere moderne Methoden der Kognitionsforschung und der Neurowissenschaften zum Einsatz kommen.

Prototyping und Testing erhöhen wesentlich die Erfolgswahrscheinlichkeit eines neuen Organisationsdesigns. Erste konkrete Umsetzungen werden so schon sehr früh getestet, damit es nicht erst 1 Jahr nach der Umsetzung zum bösen Erwachen kommt. Methodik und Umfang solcher Prototypen und Tests stimmen wir sorgfältig auf das Potenzial und die Resilienz der Organisation ab, so dass es nur zu minimalen oder nur bewusst gewollten Irritationen im Unternehmen kommt.

Die erste für den Kunden spürbare Phase ist meist eine Define Phase, in der wir den gemeinsamen Beratungsrahmen abstecken. In den Phasen Define (Synthese, Fokus) und Ideate (Ideengenerierung, Szenarien erarbeiten) profitieren sie von unseren analytischen Kompetenzen, unserer Erfahrung zu strukturieren und den fachlichen Inputs zu modernen Arbeitsformen oder Digitalisierung.

Nahe beim Kunden, individuell wie sie

brainability® favorisiert kein Standardframework. Trotzdem sind wir gut vertraut mit den Vorteilen und Funktionsweisen der unterschiedlichen Ansätze. Damit stellen wir sicher, dass sie als Kunde keinen Organisationsansatz wählen, den WIR gut finden, sondern einen, der zu IHNEN passt. Wir vermitteln nur so viel Theorie wie praktisch nötig ist und setzen – wenn immer möglich – gemeinsam mit dem Kunden um. Organisationsdesign ist wie jede Art von Design ein Handwerk. Wir achten immer auf einen optimalen Ressourceneinsatz. Im Zentrum steht ihr Ziel und nicht der Designansatz. Manchmal kommt man schon mit einer Stunde Sparring sehr weit, wie es oft in unserer Organisationsdesign-Sprechstunde passiert. Andere Herausforderungen benötigen einige Workshops oder punktuelle Unterstützung über längere Zeit.

Unsere Dienstleistungen zu Organisationsdesign

  • Begleitung des Organisationsdesign Prozesses (Moderation)
  • Learning Journeys im Rahmen der Emphasize Phase
  • Impulsreferate zu modernen Arbeitsformen und digitaler Transformation (Alternativen für Ideation)
  • Aufbau von Pilotprojekten, ThinkTanks, Laborsettings und Leuchtturmvorhaben (Prototyping in bestehenden Organisationen)
  • Von der Strategie zum Organisationsdesign: Anforderungen ausarbeiten (Define)
  • All-in-one Organisationsdesign: Veränderungsarchitektur für ihr Change Projekt nach Design Prinzipien
  • Weiterentwicklung von Führungssystemen
  • Organisationsanalysen über Im-Pulsmessung
  • Klassische Reorganisationen und Prozessoptimierungen mit systemischer Nachhaltigkeit
  • Kulturwandel


  • Optimierung eines technischen Inbetriebnahmeprozesses durch Erarbeitung und Einführung eines Kundendialogs in Zusammenarbeit mit Servicemitarbeitenden und betroffenen Kunden
  • Einführung eines neuen Services im Pilotbetrieb (Begleitung Change- und Transformation)
  • Begleitung einer Reorganisation auf Topmanagement Level (>2000 Mitarbeitende)
  • Fusion zweier Kundendienstabteilungen (Laborbetrieb, Pilotbetrieb und Rollout)
  • Klausurtagung zur Strategieumsetzung
  • Optimierung eines Management Boards im Hinblick auf Effektivität und Leistungsfähigkeit
  • Firmeninterner Aufbau eines ThinkTanks

ANGEBOTE AUF MASS